titel_rock

Rock! Jugend und Musik in Deutschland
Wechselausstellung in Leipzig, Bonn & Berlin
600qm

Konzept, Entwurf und Realisierung
Lead Agentur: Triad Berlin
 
2005–2007

Allein in Berlin „rocken“ über 115.000 Menschen durch die Musikgeschichte und erleben einen Rückblick auf 50 Jahre Rockmusik und Jugendkultur im Ost-West Vergleich. Rund 1.200 Exponate und begleitende Soundbeispiele zeigen den Zusammenhang von Rockmusik und einer neuen universalen Jugendkultur.

Die Gestaltung spielt mit dem Thema „Bühne“ und „Rockkonzert“ durch die Verwendung von rohen Materialien wie z.B. Stahlrohre und verschiedene Rohrverbinder. Zusätzlich unterscheidet eine klare Farb-Codierung inhaltlich zwischen Ost- und Westdeutschland. Die Wanderausstellung verzeichnet Rekord-Besucherzahlen in Berlin, Leipzig und Bonn. Sämtliche große Tageszeitungen berichten über das
Projekt in Leitartikeln.

Ein gebauter Steg leitet als zentrales Gestaltungselement durch das Museum. Der Besucher wird zum Spurenleser und wird auf dem Steg an den Objekten und ihren Geschichten vorbei geleitet. Ein intelligentes Brüstungselement, welches die Grundlage für das ganze Ausstellungsdesign bildet, strukturiert die Räume: Licht, Objektbeschriftungen, Strom und Wegeleitsystem sind darin enthalten.

Das Projekt wurde von einem Studententeam aus Coburg und den beiden Diplomanten, sowie dazu gewonnenen Sponsoren-Partnern realisiert und auch gebaut.

Die Arbeit hat beim Wettbewerb „Gute Gestaltung 12“ des Deutschen Designer Club in der Kategorie „Zukunft“ gewonnen.